Veganer Schokoladenkuchen


Alle Backwaren / Backwaren / Desserts / Kuchen und Torten

0021_UK_Veganer-Schokoladenkuchen
12 Portionen

Zutaten

Zutaten für 12 Stücke:

  • 1 reife Avocado
  • 300 g brauner Zucker
  • 2 EL Ahornsirup aus Kanada
  • 1 EL vegane Butter-Alternative
  • 350 g glutenfreies Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 350 ml Sojadrink
  • 150 ml Rapsöl
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • ½ TL Salz

Für die Schokoladencreme:

  • 85 g reifes Avocadofleisch
  • 85 g vegane Butter-Alternative
  • 200 g milchfreie Schokolade (70 % Kakaoanteil)
  • 125 ml Sojadrink
  • 25 g Kakaopulver
  • 200 g Puderzucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • Fett für die Formen

Zubereitung

  1. Für den Teig Avocado halbieren, entkernen und das Fleisch mit einem Löffel aus den Schalen lösen. Avocadofleisch zusammen mit Zucker und Ahornsirup in einem Mixer fein pürieren. Restliche Zutaten in den Mixer geben und alles zu einem glatten Teig mixen.
  2. Teig in zwei kleine gefettete Springformen (20 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) 20-25 Minuten backen. Auf zwei Kuchengittern abkühlen lassen.
  3. Für die Schokocreme Avocadofleisch und Butter zu einer glatten Masse verrühren, anschließend durch ein feines Sieb passieren.
  4. Schokolade schmelzen und wieder abkühlen lassen.
  5. Sojadrink bis kurz unter den Siedepunkt erhitzen, Kakaopulver darüber sieben und untermixen, abkühlen lassen. Anschließend Avocadocreme, Puderzucker, geschmolzene Schokolade und Vanille-Extrakt unterrühren.
  6. Schokoladencreme auf die beiden Kuchen streichen und diese übereinandersetzen.

Nährwerte pro Stück:
Energie: 610 kcal/ 2560 kJ
Eiweiß: 8 g
Fett: 31 g
Kohlenhydrate: 72 g