Sorten & Produkte


Klassifizierung kanadischen Ahornsirups

Es gibt vier Güteklassen oder Sorten kanadischen Ahornsirups. Genau wie bei Olivenöl hat jede ihre eigene individuelle Farbe und Geschmacksrichtung. Dabei reicht die Farbskala von golden bis dunkelbraun.
Die Farbe ist abhängig vom Erntezeitpunkt. Wird der Ahornsaft bereits am Anfang der Saison abgezapft, entsteht ein heller Ahornsirup. Später in der Saison wird der Sirup dunkler und kräftiger im Geschmack. Die Klassifizierung der unterschiedlichen Grade erfolgt auf Basis der Farbe und des Geschmacks. Sie hilft bei der Wahl des passenden Sirups für das geplante Rezept.

Für die Klassifizierung benötigt man ein Spectralphotometer; ein Gerät, das die Lichtdurchlässigkeit misst. Je höher die Lichtdurchlässigkeit, desto heller der Sirup und desto höher der Grad. Ungeachtet dessen haben alle vier Qualitäten kanadischen Ahornsirups eins gemein: Sie sind rein, ohne künstliche Farbstoffe und andere Zusatzstoffe.

Golden, fein-milder Geschmack
Golden Delicate Taste
Dieser Sirup wird aus dem Saft der ersten Stunde hergestellt. Er zeichnet sich durch seinen hellen goldenen Farbton, feine Süße und zartem Aroma aus: das ideale Topping für Joghurt und Eiscreme.

Bernsteinfarben, aromatischer Geschmack
Amber Rich Taste
Dieser Sirup hat einen klaren, ausgeprägten Geschmack und eine großartige Bernsteinfarbe. Er eignet sich besonders gut als Zutat für Vinaigrette und andere Saucen.

Dunkel, fein-herber Geschmack
Dark Robust Taste
Dieser Sirup, mit seinem intensiven, karamellartigen Aroma findet u.a. Verwendung beim Kochen und Backen.

Sehr dunkel, kräftiger Geschmack
Very Dark Strong Taste
Dieser Sirup entsteht aus dem Ahornsaft, der zum Ende der Saison geerntet wird. Sein Geschmack ist noch ausgeprägter und eignet sich perfekt zum Kochen und Glasieren von Fleisch.

Québec Maple Syrup Producers (QMSP)
Ansprechpartner: mk² gmbh, Maria G. Kraus,
Oxfordstraße 24, 53111 Bonn,
Tel.: 0228/943 787 – 0,
E-mail: info@mk-2.com



Unterschiedliche Ahornprodukte

Ahornsaft wird nicht nur für die Produktion von Ahornsirup verwendet. Darüber hinaus gibt es auch noch eine große Auswahl an Ahornprodukten.

Ahorncreme
Wenn Ahornsirup weiter eingekocht und gerührt wird, erreicht er eine cremige Konsistenz und wird zu einem köstlichen Aufstrich.

Ahornzucker
Reinen, körnigen Ahornzucker gibt es in unterschiedlichen Konsistenzen und Arten, von grob körnig bis pudrig fein. Er ist vielseitig und kann in Rezepten Haushaltszucker ersetzen.

Ahornwasser
Ahornsaft ist auch als 100 % reines, natürliches Ahornwasser erhältlich. Das Erfrischungsgetränk enthält verschiedene Vitamine, Mineralstoffe, organische Säuren und Aminosäuren – und nur 20 Kalorien in
250 ml.

Ahornkaramell
In Kanada ist es sehr populär, während des Einkochens des Saftes den heißen Ahornsirup in sauberen Schnee zu träufeln. Der weiche Ahornsirup kann anschließend um einen Stab gewickelt und wie ein Lolli gelutscht werden.

Ahornflocken
Ahornflocken entstehen beim Gefriertrocknen von Ahornsirup. Sie können pur oder zum Aromatisieren von Cocktails, Desserts, Broten und Gewürzmischungen verwendet werden.

Fester Ahornsirup
Fester Ahornsirup ist ideal, um über Toasts geraspelt zu werden. Er wird wegen seiner kompakten Form auch Block-Ahornsirup genannt.

Spirituosen
Hierfür wird Ahornwasser entweder vergoren oder mit einem Likör vermischt und dient als Grundlage für alkoholische Getränke, z.B. Ahorn-Wodka, -Weinbrand oder -Port.

Spezialprodukte
Die Einsatzmöglichkeiten für Ahornsirup, sowohl süß als auch pikant, sind groß. Viele Produkte lassen sich mit Ahornsirup aromatisieren, z.B. Vinaigrette, Essig, Senf, Gelee und Eiscreme.