Limetten-Baiser-Tarteletts


Alle Backwaren / Alle Desserts / Kuchen und Torten

limetten_tarteletts
12 Portionen
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 150 g Mehl
  • 50 g Ahornzucker aus Kanada
  • 1 Eigelb
  • 100 g Butter
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • Mehl zum Ausrollen
  • Fett für die Förmchen

Für Füllung und Verzierung

  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 3 Bio-Limetten
  • 190 g Ahornzucker aus Kanada
  • 2 Eier (Gew.-Kl. M)
  • 65 g Butter
  • Eiweiß
  • Salz
Rezept von Andrea Schirmaier-Huber.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Mürbeteig zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Teig auf bemehlter Fläche 3 mm dünn ausrollen. 12 ca. 10 cm große Kreise ausstechen und kleine gefettete Förmchen (7-8 cm) damit auslegen. Förmchen 2 Stunden im Kühlschrank oder 30 Minuten im Gefriergerät ruhen lassen.
  3. Törtchenböden mehrfach mit einer Gabel einstechen, dann im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Für die Füllung Gelatine mindestens 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Limetten heiß abwaschen und abtrocknen. Von zwei Früchten die Schale abreiben. Die gesamten Früchte halbieren und auspressen. 65 ml Limettensaft abmessen und mit 100 g Ahornzucker und ganzen Eiern in eine Schüssel geben. Schüssel auf ein warmes Wasserbad setzen und die Limetten-Ei-Masse unter ständigem Rühren cremig schlagen, dabei darf die Masse nicht kochen. Butter nach und nach einrühren, bis eine glatte dickliche Masse entstanden ist. Vom Wasserbad heben.
  5. Gelatine ausdrücken, in eine Suppenkelle füllen und über dem Wasserbad auflösen. Gelatine zusammen mit dem Limettenabrieb unter die Limettencreme rühren. Masse in die gebackenen Torteletts füllen und 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  6. Eiweiß mit Salz halb steif schlagen, restlichen Ahornzucker zufügen und alles zu steifem Schnee schlagen. Baisermasse auf die gekühlten Tarteletts verteilen und mit einem Bunsenbrenner abflämmen. Mit Limettenabrieb bestreut servieren.
Tipp: Kann auch als Kuchen in einer Quicheform gebacken werden.

Die zarte Bräune der Limettencreme erreicht Konditorweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber hier durch die Zugabe von Ahornzucker. Das komplexe Spiel aus Säure und Süße kommt besonders gut zur Geltung, wenn der Mürbeteig schön knusprig gebacken wird.

 

Nährwerte pro Stück:
Energie: 250 kcal/ 1050 kJ
Eiweiß: 4 g
Fett: 13 g
Kohlenhydrate: 29 g